Tag der offenen Töpferei: KunstKönnen und Liebe zum Ton

Es müssen mehrere hundert Besucher gewesen sein, die Tag der offenen Töpferei den Weg in die drei Friedrichstädter Töpferei fanden. Manch eine/r wagte sich sogar an die Töpferscheibe und machte erste Zentrier- und Drehversuche.

Keramikwerstatt Doreen und Jan Stümpel

In der Keramikwerkstatt Doreen und Jan Stümpel am Fürstenburgwall war neben den durch wiederholt ausgestrahlte Fernsehbeiträge in ganz Norddeutschlang bekannten Tassen und Schalen zwei kleine Sonderausstellungen zu besichtigen.

Eine kleine Sonderausstellung zeigte auf, dass die Herstellung einer Teekanne mit der Herstellung von sieben Teilen und einer Vielzahl weiterer Arbeitsschritte verbunden ist.

Im ersten Stockwerk waren die Ergebnisse eines Keramikkurses zu bestaunen, den Doreen Stümpel letzte Woche angeboten hatte.  Der Kurs war Teil der Winterwerkstätten, die Friedrichstädter Künstler und Handwerker in diesem Jahr gemeinsam organisiert hatten (Malen, Fotografieren, Töpfern, Nähen).

Doreen Stümpel (li) und “Hasemutter”  Judith Jensen (re) (Teilnehmerin des Keramikkurses)

Grosses Staunen erregte bei den Besuchern die übermanngroße Hasenbüste von Judith Jensen, deren Ohren sich erkennbar einer kräftigen, norddeutschen Brise beugen. Den Hasen, Gefässe, Teller, Truhen und Schalen sowie und ein Löwenkopfrelief, das als Hausmarke ein Friedrichstädter Gebäude schmücken wird, hatten die beiden Anfängerinnen in nur einer Woche under der Anleitung von Stümpel zustande gebracht.

Miez und Maunz

Nur 100 Meter weiter bei „Miez und Maunz“ in der Prinzenstrasse begleiteten Maike Kretschmann-Groth und ihr Mann liebevoll die vielen Drehversuche ihrer BesucherInnen. Unter ihnen zum Beispiel Astrid Ketter die aus Dagebüll angereist waren. „Man muss mutig sein“, kommentierte die Nordfriesin humorvoll ihre nicht immer nur erfolgreichen Versuche, den Ton erst zu zentrieren um ihn dann in die erhoffte hübsche Form zu bringen. Ihr Mann, der dabei zusah, konnte nur nicken.

Maike Kretschmann erzählt, dass sie sich vor vielen Jahren das Töpferhandwerk selber beigebracht hat. Es brauche viel  Zeit und Energie, sich durch die Anfänge des Zentrierens durchzubeißen, aber es sei machbar.  Außerdem müsse heute nicht mehr alles perfekt aussehen,  was auf einer Töpferscheibe gedreht werde.

Bei Miez und Maunz (Maike Kretschmann-Groth) wurden die BesucherInnen liebevoll bei ihren ersten Drehversuchen begleitet. Astrid Ketterer (ganz rechts), Maike Kretschmann 2. von rechts.

Maike Kretschmann: „Die Industrie hat inzwischen Methoden entwickelt, Dinge so aussehen zu lassen, als ob sie von Hand gemacht wären: Unperfekt.  So macht sie uns Keramikern Konkurrenz. Glaubt man das?“

Tonalto – Kunst in Ton 

Bei Maria Ziaja, in der Werkstatt „Tonalto – Kunst in Ton“, Westerhafenstrasse 5, konnten sich die Besucher davon überzeugen, warum die Ausbildung zum Keramiker/Keramikerin ein Lehrberuf ist,  und in welchem Umfang Kunst von „Können“ kommt.

Von links: Auszubildende Miriam Schild (2 Lehrjahr) und  Emma Gäbler (3. Lehrjahr)  und Maria Ziaja und Ehemann Markus Jung

Um Geschirr und Objekte mit der handwerklichen Vollkommenheit herzustellen und anschließend zu veredeln (Malen, Brennen) müssen die Auszubildenden bei Tonalto viele hundert Einzelschritte der Herstellung erlernen. Denn nur so werden sie am Ende den hohen praktischen und theoretischen  Anforderungen genügen können, die bei der Gesellenprüfung an sie gestellt werden. Dieses Wissen und Können ist zwingend erforderlich um die immer gleichbleibende, hohe Qualität zu liefern, die von Werkstätten erwartet wird, die über viele Jahrzehnte eigene Geschirre anbieten. Edle Produktlinien, die man immer wieder nachbestellen kann, so wie es auch bei renommierten Porzellanmanufakturen weltweit üblich ist.

 

Einen Kommentar hinterlassen

2 × 3 =

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen